AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Informationen

Inhaltsverzeichnis

  • 1.         Geltungsbereich

  • 2.         Bestellung und Vertragsabschluss

  • 3.         Preise und Bezahlung

  • 4.         Delivery & Payment

  • 5.         Selbstabholung, Versand oder Lieferung

  • 6.         Masse und Abbildungen

§ 1. Geltungsbereich

Durch Ihre Bestellungserteilung erkennen Sie sämtliche Punkte dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen an, welche ausschliesslich gelten. Davon abweichende Vertragsbedingungen werden durch den Anbieter nicht anerkannt. Mit einer Bestellung anerkennt der Käufer alle Punkte und Dienstleistungen dieser Geschäftsbedingungen.
Für diese AGB gilt schweizerisches Recht, namentlich die folgenden Regelungen:
Obligationenrecht „Werkvertrag“, SIA  118  vereinbart, SIA Norm 241 Schreinerarbeiten, Option: zusätzlich kann (situativ) vereinbart werden: SIA Norm 181 Schallschutz im Hochbau, SIA Norm 256 Deckenverkleidungen, SIA Norm 253 Bodenbeläge aus Holz, SIA Norm 257 Maler und Holzbeizarbeiten, SIA Norm 265, 265/1 Holzbau, SIA Norm 331 Fenster, SIA Norm 343 Türen und Tore, SIA Norm 631 Trennwände, Glasnormen 01 bis 04, SiGaB, Merkblätter für Fenster, FFF, Merkblätter für Türen, VST, Merkblätter für Parkettböden, ISP, Unternehmenseigene, technische Angaben,

§ 2. Bestellung und Vertragsschluss

(1) Bestellvorgang. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters „Produkte“ auswählen, Menge angeben,  und diese in den „Warenkorb“ legen“ und sammeln. Über den Button „Anmeldung“ die Bestellung kontrollieren und über den Button „Zur Kasse“ die Bestellung abschicken. “Ferner kann die Bestellung auch telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

(2) Empfangsbestätigung. Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keinen Vertrag  dar.

(3) Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail oder in schriftlicher Form  „Auftragsbestätigung“ versandt wird. Sollte ein Produkt nicht mehr verfügbar oder lieferbar sein, werden bereits geleistete Zahlungen vollumfänglich vom Anbieter zurückerstattet. Automatisch entsteht dadurch ein Vertragsrücktritt. Werden Zahlungsausstände des Kunden erst nach Abschluss des Kaufvertrages festgestellt, hat der Anbieter das Recht, jederzeit und ohne jegliche Schadenersatzleistung vom Vertrag zurücktreten und bereits erbrachte Lieferungen und Leistungen in Rechnung zu stellen.

Der definitive Vertragsabschluss kommt erst durch die Verbuchung der Anzahlung zustande.

§ 3. Preise und Bezahlung

(1) Die Preise verstehen sich je nach Auswahl in CHF inkl. MwSt. und Versandkosten ab einem bestimmten Bestellbetrag. Fachgerechte Lieferung und Montage- und die damit verbundenen Verpackungskosten sind im Preis nicht enthalten und werden separat offeriert, ausser es sind andere Bedingungen aufgeführt. Der Anbieter behält sich jederzeit eine Preisanpassung und/oder Preisirrtümer vor.

(2) Die Bezahlung der Bestellung erfolgt per Rechnung, Kreditkarte, A-Konto, Vorauszahlung (Pflicht), oder in der Ausstellung. Alle in Rechnung gestellten Beträge sind innerhalb von 14 Tagen zahlbar, ausser es sind andere Bedingungen aufgeführt. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Verzugszins 5% sofern nichts anderes vereinbart ist.

§ 4. Delivery & Payment

Payment International: Cash before Delivery / Advance Payment. CHF SEPA

Frei Haus: unverzollt, unversteuert, nicht versichert, bis zur Bordsteinkante bei Sperrgut.

§ 5. Versand, Lieferung oder Selbstabholung

Die Lieferung von Produkten erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Sendet das Transportunternehmen die versandten Produkte an den Anbieter zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Anbieter ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte. Die Lieferfrist beginnt mit der Auftragsbestätigung. Mehrere Artikel derselben Bestellung werden in der Regel zusammen versendet. Bei Artikeln mit unterschiedlichen Lieferzeiten gilt dann die längste. Teillieferungen sind jedoch möglich.

Je nach Artikel erfolgt der Versand per Paketpost, Paketdienst DPD, Möbelspedition oder durch unsere Schreiner. Die Lieferung von Paketen erfolgt in der Regel bis an die erste Haustüre, grosse und sperrige Möbel bis an die Bordsteinkante. Mit dem Auto/LKW nicht, oder schwer erreichbare Gebäude und Orte (Berggebiete) müssen individuell vereinbart und berechnet werden und sind von diesen Bestimmungen ausgeschlossen.
Die Möglichkeit der „Selbstabholung“ im Laden oder im Lager ist mit vorheriger Absprache möglich. Eventuelle Beschädigungen durch Transport hat der Käufer dem Transportunternehmen und dem Anbieter innerhalb 3 Tage nach Lieferung schriftlich mitzuteilen. Es gilt Ware im Beschädigungsfall bis Abwicklung des Falles inkl. Verpackung aufzubewahren und nicht zu benutzen. Bei der Übergabe sind die Mängel auf dem Lieferschein zu vermerken. Nach 3 Tagen gilt die Ware als einwandfrei zugestellt. Die auf www.8arven.ch aufgeführten Versandinformationen sind Bestandteil dieser Geschäftsbedingungen und gelten vollumfänglich. Lieferzeitangaben werden möglichst genau gemacht, sind aber stets unverbindlich. Liefertermine können sich unter Umständen ändern. Änderungen der Lieferzeit werden dem Kunden in der Regel umgehend mitgeteilt. In keinem Fall begründen Lieferverzögerungen Schadenersatzansprüche oder ein Rücktrittsrecht vom Vertrag.

§ 6. Masse und Abbildungen

Sämtliche Masse, Gewichte, Angaben und Abbildungen unserer Produkte sind unverbindlich. Die Beschreibung, technische Angaben und Preise der Produkte können jederzeit geändert werden. Modelländerungen, typographische oder graphische Fehler, Irrtümer in den Produktbeschreibungen, bei den Preisen und den technischen Angaben bleiben vorbehalten.

§ 12. Massanfertigung nach Ihren Wünschen

Falls Sie eine massgeschreinerte Lösung ausserhalb des 8arven-Shops suchen, helfen wir Ihnen sehr gerne, Ihren ganz persönlichen Möbel- oder Innenausbauwunsch zu realisieren.

NATUR & DESIGN berät Sie in grossen und kleinen Fragen rund um Möbel, Innenraumgestaltung und gesundem Wohnen in der Bauarena in Volketswil. Wir erstellen Wohnkonzepte nach Ihren Wünschen und verwirklichen Ihre Designideen mit unserer Erfahrung. Mit unserer annähernd Fotorealistischen 3D Planung gestalten wir Ihren Wohnraum so, dass Sie sich direkt in den Raum hineinversetzt fühlen.

In der Bauarena beraten und präsentieren wir eine Auswahl an Möbeln und Innenausbau in Arvenholz, Altholz und anderen massiven hölzern. Fragen kostet nichts und die Antworten sind manchmal verblüffend.

 

  • 7.         Eigentumsvorbehalt und Rückgabe

  • 8.         Sachgewährleistung und Haftung

  • 9.         Änderungen

  • 10.       Raumklima und Baufeuchtigkeit

  • 11.       Lieferzeiten und Terminplanung

  • 12.       Massanfertigung nach Ihren Wünschen
     

§ 7. Eigentumsvorbehalt und Rückgabe

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Anbieters. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Rückgaben und Rücksendungen von Ware sind innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen möglich. Die Ware muss in unbeschädigter Originalverpackung nach Absprache mit dem Anbieter zurückgesendet oder während der Öffnungszeiten im Ladengeschäft oder in der Schreinerei persönlich ausgehändigt werden. Rückgaben können nur erfolgen, sofern die Ware sich in einwandfreiem und neuwertigem Zustand befindet. Eine Quittung oder Rechnungskopie muss beiliegen. Vom Rückgaberecht ausgeschlossen sind kundenspezifisch hergestellte Einzelanfertigungen und Artikel und Mengen (Sofas, gepolsterte Stühle, usw.), sowie Verbrauchsartikel. Bei Retouren von Paketsendungen und Speditionsware erfolgt der Rückversand auf Kosten und Gefahr des Kunden. Von der Rückgabe ausgeschlossen sind: Anfertigungen auf Mass und Produkte die im Zusammenhang mit einer Fachberatung in unserer Ausstellung stattgefunden haben. In solchen Fällen, handelt es sich um ein Werk, und ist im Werkvertrag oder nach Sia-Normen 118 geregelt.

Adresse für Rücksendungen:
NATUR & DESIGN 8ARVEN
Industriestrasse 18
8604 Volketswil

§ 8.  Sachgewährleistung und Haftung

Wir leisten Garantie für die Dauer von 24 Monaten ab Anlieferung der Ware für Material und Konstruktion. Bei Accessoires und Möbeln gelten die Garantiebestimmungen der Produktehersteller. Jede weitere Garantie ist ausdrücklich wegbedungen.

Abweichungen in Struktur und Farbe sind bei gewissen Materialien (Holz, Marmor, Leder, Textilien usw.) gegenüber den Spezifikationen nicht vermeidbar und berechtigen deshalb grundsätzlich nicht zu Mängelrügen oder Garantieansprüchen. Für die Lichtechtheit der Farben bei Holz, Leder, Kunststoff und gewissen textilen Geweben kann im Normalfall keine Garantie übernommen werden. Die Gewährleistung ist ausgeschlossen für Schäden, die auf normale Abnützung oder auf unsachgemässen Gebrauch sowie sonstiges Verschulden des Käufers zurückzuführen sind. Weiter ist die Gewährleistung ausgeschlossen, wenn der Kunde oder Dritte an der Ware Reparaturen oder Änderungen vorgenommen haben.
Für Schäden, welche durch Gebrauch der Ware an der Bausubstanz (z.B. Boden, Wände) oder am Mobiliar des Käufers entstehen, lehnt der Anbieter jegliche Haftung ab. Der Käufer hat sich vor Gebrauch zu vergewissern, dass durch das Produkt keine Schäden entstehen können.
Werden vom Käufer berechtigte Mängel im Sinne dieser Bestimmungen schriftlich geltend gemacht, hat der Anbieter die Wahl, die Mängel auszubessern oder die fehlerhafte Ware oder Teile davon durch neue zu ersetzten. Die Dauer der Gewährleistung wird durch die allfällige Ausbesserung oder Ersatzlieferung nicht erneuert oder verlängert. Weitergehende Ansprüche des Käufers, einschliesslich entgangenen Gewinns, Mangelfolgeschäden oder sonstigen Vermögensschäden sind im Rahmen des gesetzlichen Zulässigen ausdrücklich ausgeschlossen.
Möbel und Lampen die antik oder in antikem Aussehen hergestellt werde, wird  das charakteristische Aussehen durch Gebrauchsspuren verstärkt. Dies stellt keinen Mangel dar. Wir empfehlen allen Interessenten, sich bei uns per E-Mail, telefonisch oder persönlich zum genauen Zustand des zum Kauf beabsichtigten Objekts informieren zu lassen.

§ 9. Änderungen

Bestellungsänderung: Erfordert eine Bestellungsänderung die Anpassung einer  vertraglichen Frist, so hat der Unternehmer Anspruch auf eine angemessene Erstreckung der Frist. Bestellungsänderungen haben in der Regel schriftlich zu erfolgen und sind dem Anbieter so frühzeitig bekannt zu geben, dass sie die Vorbereitungen und Ausführung der Arbeiten nicht beeinträchtigen. Der Mehraufwand, der durch nachträgliche Bestellungsänderungen verursacht wird, wird dem Besteller zusätzlich in Rechnung gestellt. Erfordert die Bestellungsänderung eine Leistung, für welche die Auftragsbestätigung keinen Preis enthält, so wird der Nachtragspreis gestützt auf die zum Zeitpunkt der Bestellungsänderung massgebenden Preise des Anbieters berechnet.

Produkte, Arbeiten, Materialbestellungen und sonstige Aufwendungen, die vor Bekanntgabe der Bestelländerung vorgenommen und wegen der Änderung nutzlose werden, sind dem Anbieter zu entschädigen.

AGB: Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch Mitteilung an den Käufer oder Publikation auf der Webseite abzuändern.

§ 10. Raumklima und Baufeuchtigkeit

Raumklima: Die Produkte sind zur Nutzung mit Innenklima zwischen 30-70 % Luftfeuchte (LF) ausgelegt. Die empfohlene Raumluftfeuchte für Innenräume mit Behaglichkeit liegt bei 35 - 65% LF. Der geforderte Feuchtigkeits- und Anwendungsbereich ist zu planen und zu definieren. Die davon abhängigen Schwind- und Quell-Eigenschaften sind vorgängig zu definieren und zu planen.

Baufeuchtigkeit: (SIA118). Baufeuchtigkeit: bei Neu- oder Umbauten nach SIA-Empfehlung V 242/1 (1994) über Verputz- und Gipserarbeiten Ziff. 5.22: „Der Feuchtigkeitsgehalt mittels DARR-Methode an Proben aus mindestens 30 mm Tiefe bestimmt, darf bei Beton den Richtwert von 3,0 Massenprozent nicht überschreiten“.

§ 11. Lieferzeiten und Terminplanung

Lieferzeiten hängen vom jeweiligen Produkt ab und werden in der Auftragsbestätigung aufgeführt. Die Lieferfrist beginnt nach Verbuchung der Anzahlung. Mehrere Artikel derselben Bestellung werden in der Regel zusammen versendet. Bei Artikeln mit unterschiedlichen Lieferzeiten gilt dann die längste. Für Standard-Produkte fallen mehrheitlich kürzere Lieferzeiten an als bei Einzelanfertigungen auf Mass. Die Lieferfrist beginnt nach Verbuchung der Anzahlung. Einbaumöbel, Einbauküchen, Türen und allgemeiner Innenausbau bedingen meist einer Massaufnahme vor Ort bei entsprechendem Baufortschritt. Die Lieferzeiten/Montagetermine können variieren und  hängen direkt vom Baufortschritt und der Baufeuchte ab. Diesbezüglich werden in der Planung Transport-Fahrten zusammengenommen. Durch Änderungen gegenüber der Auftragsbestätigung oder Werkvertrag verschiebt sich dieser Liefertermin.

Für die Terminplanung ist die Bauherrschaft (Besteller) zuständig. Ausführungstermine: Die Pflicht des Unternehmers zur Einhaltung der vereinbarten Ausführungstermine setzt einen rechtzeitigen Eingang der technischen Detailangaben beim Unternehmer voraus. Dieser Termin ist im Werkvertrag (Auftragsbestätigung)  genau zu bestimmen. Ist der Besteller in Verzug, so hat der Unternehmer Anspruch auf eine angemessene Erstreckung der betreffenden Frist. Bauleitung, Baukoordination: Für die Bauleitung und Baukoordination ist die Bauherrschaft zuständig. Bauleitungsleistungen sind mit Honoraren zu Entschädigen. Bauseitigen Verzögerungen: Die Folgen aus bauseitigen Verzögerungen durch nicht rechtzeitige Fertigstellung der (bauseitigen) Vor- und Nebenarbeiten gehen zu Lasten des Bestellers. Es ist eine neue Frist mit dem Unternehmer zu vereinbaren. Bauseitigen Verzögerungen: Die Folgen aus bauseitigen Verzögerungen durch nicht       rechtzeitige Fertigstellung der (bauseitigen) Vor- und Nebenarbeiten gehen zu Lasten des Bestellers. Es ist eine neue Frist mit dem Unternehmer zu vereinbaren. Änderungen im Arbeitsprogramm: Wenn der Besteller Änderungen im Arbeitsprogramm veranlasst, zusätzliche Arbeiten zu leisten sind oder die vereinbarten Liefertermine infolge Verzögerungen im Baufortschritt vom Unternehmer nicht eingehalten werden können, sind zwischen der Bauleitung und dem Unternehmer neue Termine zu vereinbaren.